Mai12

Schwammscheibe oder Fugscheibe selbst kleben


Warum wegschmeissen, wenn die Fugscheibe oder Schwammscheibe abgenutzt ist ? Muss nicht sein, Es gibt jeden passenden Aufleger für die Träger. Einfach reinigen und selbst aufkleben:

Beide Oberflächen müssen staubfrei und sauber sein. Man legt sich folgendes bereit: Das Trägerbrett, einen Hydroschwamm oder eine Moosgummiauflage; einen flachen Spachtel (oder ein Rest Fliesen oder sonstwas mit einer geraden Kante zum spachteln, das man dann wegwerfen kann).

Den Kleber (z.B. Schuhkleber, PU-Kleber, etc.) trägt man sinnvollerweise zuerst auf den Schwamm auf, weil er dort etwas länger zum trocknen braucht. In kleinen Schnüren kreuzweise auftragen; muss dabei nicht vollflächig sein ! (der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt :-)) . Vor allem im Randbereich wo das Trägerbrett seine Ränder hat. Dünn aufspachteln.

Mit dem Trägerbrett genauso verfahren; hier aber vollflächig auftragen, und ganz dünn abspachteln.

Nun unbedingt warten bis beide Flächen angetrocknet sind; das kann man ganz leicht festellen, indem man mit dem Finger drauftupft: es darf nicht mehr Fäden ziehen !

Dann beide Teile passgenau nach Wunsch aufeinanderdrücken; aber Vorsicht: einmal falsch aufgesetzte Teile lassen sich zwar noch lösen aber nicht mehr zusammenfügen ! Das klebt nicht mehr. Deswegen heist das Kontaktkleber: klebt beim ersten Kontakt.

Möglichst fest aufeinanderdrücken: nicht die Dauer ist entscheidend, sondern der Pressdruck.

Das ganze am besten nicht in geschlossenem Raum machen, sonder in der Garage oder im Keller; und über Nacht auslüften und antrocknen lassen. Fertig.



Es wurde noch keine Bewertung abgegeben.