Mai09

Glättmittel


Spülmittel als Glättmittel verwenden - Was passieren kann:
Schädigung der Dichtstoffoberfläche:
Spülmittel haben eine fettlösende Wirkung. Wird die Fuge mit Spülmittel geglättet, dann besteht die Gefahr, dass Silikon-Bestandteile aus der Oberfläche gelöst werden. Sie wird dadurch stumpf und matt. Beim Glättmittel kann dies durch die Verwendung von modernsten Rohstoffen nicht passieren. Die Oberfläche wird optimal geglättet,

Rückstände auf der Dichtstoffoberfläche:
Die in handelsüblichen Spülmitteln enthaltenen Tenside bleiben als Rückstände auf der Dichtstoff- oberfläche sichtbar als weiße Flecken. Mit Glättmittel wird das vermieden.

Rückstände auf Naturstein:
Wird bei der Verfugung von Naturstein Spülmittel verwendet, so besteht die große Gefahr, dass Flecken, die von Tensiden herrühren, auf die Natursteinoberfläche kommen. Diese Flecken, die aussehen wie Fett, sind selbst mit Wasser und Reinigungsmitteln nicht mehr aus dem Stein zu entfernen. 

Hautreizungen und Allergien durch Spülmittel: Spülmittel enthalten fettlösende Substanzen. Diese Substanzen entziehen auch der Haut ihr natürliches Fett und schädigen so den Säureschutzmantel der Haut. Die Folge können Hautreizungen sein.



Es wurde noch keine Bewertung abgegeben.